• Martin

Tennis-Camp in Eisenach

Aktualisiert: 28. Aug 2019

Kurzer Rückblick auf unser diesjähriges Sommercamp




Wie immer war Tennis nur ein Teil des Trainingsprogramms in Eisenach. Neben Sprints im Sand, Hindernis- und Crossläufen ging es wieder mal hauptsächlich um eins - Spaß.







Müde Beine hat nach diesem Camp wohl keiner mehr.





Die ersten Tage standen vor allem die Verbesserung der Grundschläge sowie grundlegender konditioneller Fähigkeiten im Vordergrund. Dass sich die 4 Trainingsgruppen aus Spielern Eisenachs, Erfurts, Suhls und Sondershausens zusammensetzten, merkte man nicht. Tennis -und Sport überhaupt- verbindet. Nach der ersten 3-stündigen Einheit ging es täglich zum hergerichteten Mittagessen. Die Tanks waren schnell wieder aufgefüllt, so ging es schon während der Mittagspause wieder auf die Plätze zum Tennis-, Fußball-, Volleyball- oder Beachtennis spielen. Wir Trainer verbrachten die Pausen ein wenig ruhiger, bei einer Tasse Kaffee und Wimbledon. Dann wechselten die Gruppen von Kondition zu Tennis und umgekehrt. Im Laufe der Woche wurden die Konditionsübungen intensiver und die Technikübungen spezifischer. Freitag veranstalteten wir ein kleines Abschlussturnier, auch die Jüngsten konnten sich hier mit den Ältesten messen. Weil auch danach noch niemand wirklich ausgelastet war, blieben alle Plätze lange belegt. Schön zu sehen, wie man nicht genug vom Tennis kriegen kann.


30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen